Verkaufen an Geschäftskunden und professionelle Einkäufer

Was macht den Unterschied beim Verkauf an Geschäftskunden oder Einkäufer?

B2B Verkauf ist deutlich anspruchsvoller als Verkaufen an Privatkunden.

Während man bei Privatkunden meistens unerfahrene „Verbraucher“ als Gesprächspartner vor sich hat, so ist im B2B Geschäft oft ein professioneller Einkäufer oder leitender Angestellter, nicht selten auch der Geschäftsführer Dein Gegenüber.

Einfache Verkaufsmaschen führen hier nicht zum Erfolg – im Gegenteil: Wenn Geschäftskunden merken, dass man als Anbieter nicht sicher ist oder Standard-Methoden einsetzt, ist man ganz schnell aus dem Geschäft.

Das bedeutet nicht, dass Du weniger Chancen hast: Ganz im Gegenteil. Durch einen professionellen Umgang mit Deinen Gesprächspartnern hast Du gerade bei Geschäftskunden die besten Voraussetzungen, das Gespräch erfolgreich zum Abschluss zu führen. Wie das genau geht, lernst Du in diesem Training.

Einkäufer sind auch nur Menschen

Einkäufer sind auch nur Menschen.

Das klingt banal, hat aber mehr Tiefgang, als Du vielleicht im ersten Moment denkst.

Ich verwende in meinem Verkaufstraining eine Struktur, die Dich leitet und Dich Deinen Kunden führen lässt – egal, wie professionell dieser agieren mag.

Wissenschaftler haben festgestellt, dass über 80% der Kaufentscheidungen selbst bei professionellen Einkäufern emotional und eben nicht sachlich-neutral getroffen werden.

Deshalb konzentriert sich das Training zu über 80% gerade nicht auf Sachfragen, sondern auf die emotionalen Aspekte des Kaufens. 

5 TOP Verkaufsstrategien Gratis EBook

Dein E-Book: 5 Top-Strategien für 80% mehr Umsatz

Fordere Dir jetzt Deinen Report an: Du lernst, wie du richtig und effektiv verkaufst, damit du genug Zeit und Geld hast, dein Angebot zu optimieren und Marktführer Deiner Branche zu werden!

Dein Report ist unterwegs zu Dir!

Pin It on Pinterest

Share This